Deutsch - Englisch - Spanisch - Ungarisch
 

Geografische Lage

Eisenberg befindet sich im südöstlichen Teil Österreichs, eingebettet in eine waldreiche und ruhige Hügellandschaft, nahe am Dreiländereck zu Ungarn und Slowenien. Die Gebetsstätte liegt auf einem Höhenzug und ist ein Ortsteil der Marktgemeinde St. Martin an der Raab, im Bezirk Jennersdorf, im südlichen Burgenland. Die Einfriedung des hl. Rasenkreuzes, die Fatima- und Pater Pio-Kapellen, sowie das Haus und der Grund der Familie Lex befinden sich entlang der Strasse zu den Waldgründen am Dreiländereck. Unweit von der Gebetsstätte entfernt war einst die sowjet-kommunistische Machtlinie, bekannt unter dem Namen "Eisernen Vorhang".

Ein Kartenauschnitt zeigt Ihnen die geografische Lage.

Die Marktgemeinde Sankt Martin an der Raab liegt im südöstlichsten Zipfel des Burgenlandes im Bezirk Jennersdorf, eingebettet in eine waldreiche und ruhige Hügellandschaft am Dreiländereck Österreich - Ungarn - Slowenien.

Die Landschaft wird geprägt durch die Raabebene, in welche die nordseitigen Ausläufer des Oststeirischen Hügellandes hineinreichen.

Das Gemeindegebiet besteht aus sechs Ortsteilen, umfasst 4.300 Hektar und beheimatet 2.189 Einwohner.

Das Amt der Bgld. Landesregierung hat der Gemeinde das Recht zur Führung der Bezeichnung "Marktgemeinde" per 1. September 1979 verliehen.

Die Marktgemeinde liegt mit ihrem gesamten Gemeindegebiet im Naturpark Raab , welcher am 16. Dezember 1997 gegründet wurde.

zurück